Kinderarmut und Kinderrechte gehen uns alle an, auch in Hessen!

Präventionskette

Kursdetails

Kursnummer FA 3278
Zeitraum 11.11.2021
Kategorie Diakonische Kultur
Freie Plätze
Status geplant
Für mich buchen Für andere buchen

Eine Kooperationsveranstaltung von

Diakonie Hessen   ●   Hessen Caritas  ●  Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V.

Der Fachtag ist der zweite Teil einer Fachtag-Reihe zum Thema „Präventionsketten gegen Kinderarmut in Hessen“. Am 23.4.2021 fand mit über 100 Teilnehmenden und renommierten Expert*innen aus unterschiedlichen Bereichen der erste Fachtag statt. Die Veranstaltungen können auch unabhängig voneinander besucht werden.

Armut stellt ein hohes Risiko für eine altersgemäße Entwicklung von Kindern und Jugendlichen dar. Sie minimiert Entwicklungschancen, verkleinert den Kreis der Möglichkeiten und hinterlässt deutliche Spuren bis ins Erwachsenenalter hinein. Um den Folgen der Kinderarmut präventiv entgegen zu wirken und die Rechte von Kindern und Jugendlichen zu verwirklichen, kommt der Kommune eine zentrale Bedeutung zu. Armutsprävention und die Verwirklichung der Kinderrechte sind eine gesellschaftliche Verpflichtung und sozialstaatlicher Auftrag.

Kommunale Präventionsketten gegen Kinderarmut haben sich bereits in zahlreichen Kontexten bewährt und wurden mittlerweile in mehreren Bundesländern zu einem wichtigen Teil einer integrierten Gesamtstrategie erklärt. Ziel von Armutspräventionsketten ist es, Angebotslücken in der Kinder- und Jugendhilfe zu schließen, Übergänge zu gestalten, Netzwerke vor Ort zu stärken, Aktivitäten und Strukturen zur Prävention von Kinderarmut zu systematisieren und somit den gesamten Lebensweg von Kindern- und Jugendlichen zu begleiten und zu unterstützen. Gemeinsam mit Expert*innen aus Wissenschaft, Praxis und Politik werden wir Wege diskutieren, Präventionsketten auch in Hessen breiter zu verankern.

Der zweite digitale Fachtag fragt unter anderem:

  • Welche Erfahrungen gibt es mit der Einführung von Armutspräventionsketten?
  • Was ist nötig, um sie auf- und auszubauen?
  • Können Armutspräventionsketten auch gelingen, wenn nicht alle relevanten Akteure mitmachen und falls ja, wie?
  • Was sagen eigentlich junge Menschen zu Präventionsketten?
  • Was bedeutet armutssensibles Handeln in der frühen Bildung und wie wirkt es sich aus?

Mit uns referieren und diskutieren:

  • Miriam Zeleke, Beauftragte für Kinder- und Jugendrechte der Hessischen Landesregierung
  • Dr. Irina Volf, Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V.
  • Sebastian Gerlach, Projektkoordinator „Zukunft früh sichern!“,      Gelsenkirchener Kindertagesbetreuung
  • Max Immoos, stv. Leiter der Kindertagesstätte in Weiterstadt
  • Roberto Priore, Leiter des Jugendamtes in Offenbach
  • Nicole Waliczek, Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

ABLAUF:

  8:45   Ankommen

  9:00   Begrüßung und Einstieg mit Video-Grußwort von Sozialminister Kai Klose

  9:30   Statements junger Menschen zu Präventionsketten
Miriam Zeleke, Beauftragte für Kinder- und Jugendrechte der Hessischen Landesregierung

10:15   Pause

10:30   Theorie und Praxis von armutssensiblem Handeln in der frühen Bildung
Dr. Irina Volf, Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V.

11:15   Pause

11:25   Austausch in Kleingruppen

1. Theorie und Praxis von armutssensiblem Handeln in der frühen Bildung
    Dr. Irina Volf und Sebastian Gerlach, Projektkoordinator „Zukunft früh sichern!“,             Gelsenkirchener Kindertagesbetreuung

2. Gute Argumente für die Einführung von Präventionsketten
    Miriam Zeleke & Max Immoos, stv. Leiter der Kindertagesstätte in Weiterstadt

3. Präventionsketten konkret: Gelingende Netzwerkarbeit - Scout-Projekt in Offenbach

    Roberto Priore, Leiter des Jugendamtes, Offenbach

12:05   Blitzlichter aus den Kleingruppen mit „Take-Home-Message“ der Referent*innen

12:15   Aktueller Stand zu Präventionsketten in Hessen     

            Nicole Waliczek, Referentin für gesundheitliche Chancengleichheit,
            Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

12:45   Zusammenfassung des Tages, Verabredung zur weiteren Arbeit, Feedback

13:00   Abschluss 

Moderation: Dr. Felix Blaser, Diakonie Hessen

Kurszeiten

Datum Wochentag Uhrzeit
11.11.2021 Donnerstag 09:00 - 13:00

Veranstaltungsort

Online-Seminar

©Diakonie Hessen 2021 Impressum - Datenschutz - Homepage Fortbildung Diakonie Hessen - Powered by SEMCO®